Drucken

Palm- und Palmkernöl

Palm- und Palmkernöl

Palm- und Palmkernöl


ALLGEMEIN
:

 

Das weltweit am meisten hergestellte Pflanzenöl ist das Palm- (Palm Oil) und Palmkernöl (Palm Kernel Oil). 42 Millionen Tonnen werden pro Jahr aus dem Fruchtfleisch (Palmöl) und den Kernen der Ölpalme (Palmkernöl) gewonnen. Davon entfallen 85% auf Indonesien und Malaysia. Etwa 69% oder 29 Millionen Tonnen werden für Hautpflegeprodukte und Kosmetik verwendet. Der Rest, etwa 32% oder 13 Millionen Tonnen, werden als Bio-Sprit für die Autoindustrie weiterverarbeitet.

 

85% des Weltmarktes an Palmöl und Palmkernöl kommt aus Malaysia und Indonesien. Wir sind uns dieser Problematik bewußt (Vernichtung des Regenwaldes, volkswirtschaftschaftlicher Aufbau von Monokulturen), insofern achten wir darauf, dass Palmöl und Palmkernöl nicht in abgerodeten Regenwaldgebieten angebaut wurde und aus nachwachsenden Rohstoffen stammt.

 

PALMÖL INHALTSSTOFFE:

 

Palmöl wird aus dem Fruchtfleisch der Ölpalme gewonnen. Palmöl  ist reich an hauteigenen und -pflegenden Wirkstoffen wie

  • Ölsäure (ca. 40%)
  • Palmitinsäure (ca. 45%) und
  • Vitamin E, A und Beta-Karotin.

 

PALMKERNÖL INHALTSSTOFFE:

 

Palmkernöl wird aus den Kernen/Samen der Ölbaumfrüchte gewonnen. Das Palmkernöl gehört wie Kokosöl zu den Ölen, die einen hohen Anteil an hauteigenen, gesättigten Fettsäuren (bis zu 80%), wie z.B. Laurinsäure haben.

  • Laurinsäure (ca. 80%)
  • Ölsäure (ca. 17%)
  • Linolsäure (ca. 1%).

 

PALMÖL- UND PALMKERNÖL HAUT:

 

Palmöl läßt sich optimal zu festen und flüssigen Seife und natürlichen Körperpflegeprodukten verarbeiten lassen. Palmkernöl gehört zu den festen Pflanzenfetten und ist deshalb ein Konsistenzgeber bei vielen Seifen und anderen Körperpflegeprodukten. Es schmilzt, ähnlich der Sheabutter, bei Hauttemperatur und ist deshalb eher ein Pflanzenbutter als ein Öl. Palmkernöl übernimmt hauptsächlich die natürliche Schutzfunktion der Haut und gibt ein glattes Hautgefühl.